Krafttraining beim Baumklettern

Da wir heute nicht so viele waren und das Wetter toll mitgespielt hat, konnten wir mit unseren Turnkindern raus in die Natur zum Kletterbaum, um dort unser Krafttraining mal ganz anders als sonst zu machen.

Man möchte es nicht glauben, doch gesichertes Baumklettern mit Aufstieg am Kletterseil gerade im unteren Baumbereich, wo noch nicht so viele Äste zum Klettern sind, ist echt schwerer als es aussieht.

Jonas, unser von Vielen unterschätzter Allrounder, ist Hochseilgarten-Sicherheitstrainer und im Baumklettern und zur Höhenrettung ausgebildet und konnte uns so im Nu die notwendigen Sicherungs- und Seilsteigtechniken beibringen. So konnten wir uns auf den Weg in die Baumkrone machen und unser Kraft- und Ausdauertraining mal aus einer wortwörtlich anderen Perspektive betrachten.

Es war ganz schön anstrengend und hat viel Mut erfordert, so hoch zu klettern. Doch mit etwas Motivation unserer Trainer haben wir uns bis über unsere Erwartungen hinaus in die Höhe getraut. Manchmal braucht man einen Trainer, der genau weiß, was man leisten kann und dafür sorgt, dass man sicher seine Erfahrungen ausbauen kann - für den Abbau von Ängsten und die Stärkung des Selbstbewusstseins. Starke Kinder wissen, was sie wollen, und kennen ihre Grenzen, dürfen diese positiv erfahren und bekommen diese auch aufgezeigt.

Das Baumklettern war echt anstrengend, doch es hat allen super gefallen. Am schönsten war es am Ende, wenn man beim Abseilen schwingen und schaukeln konnte, das hat richtig Spaß gemacht. Lydia wollte fast gar nicht mehr runter und war auch bis ganz oben in der Baumkrone.

Wir freuen uns schon auf unsere nächsten Trainingsauflüge mit euch.

Fotos von: 
Georg Summer

Geräteturnen in Pritzwalk, Prignitz, Wittstock/Dosse, Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg